PRRS Situation: weitere Vorgangsweise

PRRS Situation: weitere Vorgangsweise

Logo_alt

Aktuelle Situation:

Nach dem PRRS Nachweis am 13.11. wurde die betroffene Stalleinheit gesperrt. Sämtliche Tiere aller anderen Stalleinheiten wurden in einer Vollerhebung beprobt und in der Nacht auf 14.11. im Labor des TGD OÖ untersucht.

Die aktuelle Befundlage lässt darauf schließen, dass der Eintrag erst frühestens Anfang November stattgefunden hat. Kundenbetrieben mit dem Status „PRRS unverdächtig" wird empfohlen Sauen, die in diesem Zeitraum besamt wurden, zu isolieren und auf PRRS zu untersuchen.

Das Sperma welches ab 14.11. ausgegeben wird, stammt aus Stalleinheiten, wo sämtliche Eber einen sowohl virologisch (PCR) als auch serologisch (ELSIA) negativen PRRS Befund aufweisen.

Weitere Vorgangsweise:

Es wurden in Abstimmung mit dem Tiergesundheitsdienst alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um die Belieferung der Kunden mit PRRS unverdächtigem Sperma sicherzustellen. Dies umfasst die Sicherung und intensive Beprobung des noch nicht betroffenen Bestandes in Steinhaus und den Aufbau der Zulieferung von PRRS unverdächtigen Stationen. Die Sanierung der Station wurde mit dem Räumen der betroffenen Stalleinheit eingeleitet.

Aktuelle Informationen dazu werden weiter unter www.szv.at veröffentlicht.

Für telefonische Auskünfte stehen wir Ihnen zur Verfügung.